Château de Jau - Le Jaja de Jau Rosé 0,75L (12,5% Vol.)

7,50 €

inkl. MwSt., zzgl. Versand
Auf Lager

Beschreibung

IGP Pays d’Oc


Jahrgang

2021


Rebsorten

Syrah, Grenache und Cinsault


Herstellung

In den kühlsten Stunden geerntet, um die Qualität der Beeren so gut wie möglich zu erhalten. Weinbereitung, die Tradition und neue Techniken kombiniert, um Frische und Fruchtigkeit zu bewahren.


Verkostung

Farbe von Rosenblättern, intensive Nase, geprägt von Noten von Grenadine (rote Johannisbeere), am Gaumen bietet dieser Gourmetwein Aromen von sauren Bonbons mit roten Früchten mit einem tonischen Abgang mit Aromen von Grapefruit.


Alterungspotential

2 bis 3 Jahre


Allergene und Zusatzstoffe

Sulfite


Serviervorschlag

Gekühlt (11-13 ° C) servieren. Alleine oder mit Vorspeisen, Oliven-Tapenade, Zucchini-Krapfen oder gegrilltem Fisch




Château de Jau

Das leicht versteckt liegende Château de Jau hatten im 12. Jahrhundert die Zisterziensermönche errichtet. Heute gehört der 100 Hektar große Besitz der Familie Dauré. Die kleine Straße, die sich langsam zum Weingut hinaufschlängelt, führt uns durch ein typisch mediterranes Landschaftsbild, in dem sich Olivenbäume, Zypressen und Weinreben geschwisterlich den Boden teilen.

In den Weinbergsparzellen, die an den rund 150 Meter hohen Hängen angelegt sind, wachsen auf Böden aus Ton, Lehm, Kalk und einem fast schwarzen, schiefrigen Kalkmergel die Sorten Syrah, Mourvèdre und Grenache. In der Garrigue sind in bis zu 300 Metern Höhe Carignan und Grenache Noir gepflanzt, die auf dem weißen Kalkboden ihre volle Frucht und eine schöne Säure entfalten. Die Familie Dauré galt lange als erste Winzerfamilie der Côtes du Roussillon. Die viel beachteten Arbeiten und Neubepflanzungen unter der Aufsicht von Simon Dauré, zählen zu den umfangreichsten im Roussillon der vergangenen Jahre.